FUE-Methode zur Haartransplantation

FUE-Methode zur Haartransplantation
Die Methode zur Haartransplantation FUE (Entnahme Follikularer Einheiten) ist zusammen mit Strip (FUT) und Micro-strip (M-S) die drei Methoden zur Transplantation von Follikularen Einheiten (Follicular Unit Hair Transplantation) und der einzige technische Unterschied zwischen den drei liegt in der unterschiedlichen Art und Weise der Einnahme von Haarfollikeln.
Prozess gefolgt
Insbesondere: Bei FUE wird jeder Haarfollikel individuell von verschiedenen, verstreuten Punkten des Spenderbereichs entnommen im Gegensatz zum Strip (FUT) und Mikro-strip (M-S), wo Haarfollikel durch Teilung des kontinuierlichen Ganzhaarfollikels entnommen werden. Anschließend ist das Verfahren zur Platzierung von Haarfollikeln bei der Haartransplantation absolut die gleiche in allen drei Methoden.
Die FUE-Haartransplantationsmethode wird daher durch individuelle Haarfollikel-Entnahme aus der Zone stabilen Haarwuchses durchgeführt, nachdem das Haar des Spenderbereichs auf 3 bis 4 Millimeter (Rücken und Seiten des Kopfs) stark reduziert und in den Empfängerbereich der Verdünnung transplantiert worden ist.
Welche Probleme stellt die Methode dar?
FUE jedoch als eine Methode der Haartransplantation stellt einige Probleme dar, aber mit der jahrelangen Durchführungserfahrung hat man erreicht, einige wichtige Schlussfolgerungen zu ziehen.
Das wichtigste Problem bei FUE ist der große Verlust an Transplantaten, wenn sie genommen werden, da es sich um eine Blindmethode handelt. Es wurde geschätzt, dass eine Haartransplantation, selbst auch von einem Arzt mit großer Erfahrung, bis zu 30 bis 35% der Transplantate verlieren kann. Dies liegt daran, dass nicht alle Haare vertikal hervorstehen, sodass wenn es versucht wird, den Follikel zu entfernen und der Richtung der Haaren zu folgen, wird das Transplantat gekappt und zerstört.
In Fällen, in denen eine große Abdeckung der Haarfollikel vorhanden ist, ist FUE kontraindiziert, während bei Augenbrauen-, Schläfen- und Barttransplantationen eine Anwendung möglich ist.

Häufig gestellte Fragen
Welche Faktoren bestimmen die Erfolgsraten der Methode?
⦁    Das Alter jedes Patienten
⦁    Die spezifischen Merkmale seines Gesichts
⦁    Die Schwere des Problems und der Grad der Alopezie
⦁    Die Verfügbarkeit von Haarfollikeln

Welche Ergebnisse kann der Patient erwarten?
Die Ergebnisse in FUE sind sehr gut bis ausgezeichnet und absolut natürlich, abhängig von der Person und natürlich der Erfahrung des Arztes, der die Methode durchgeführt hat. Sie werden auch schon nach wenigen Tagen erkannt!

Neben der Kopfhaut wird die Methode auch auf andere Teile angewendet?
FUE ist sehr erfolgreich bei der Wiederherstellung von Augenbrauen durch den Transfer einzelner Haarfollikel, auch bei der Wiederherstellung der Haare im Gesicht und bei der Korrektur von Narben.